Brot im Glas ..

von / Samstag, 10 November 2018 / Veröffentlicht inAllgemein, Selbst gemachtes, Tipps und Tricks
Brot im Glas .. von oben
Mal was herzhaftes .. es muss ja nicht immer Kuchen sein 🙂

Hallo, hast du schon mal ein Brot im Einmachglas gemacht? Warum sollten die GlĂ€ser nicht auch mal statt Kuchen fĂŒr was Herzhaftes zu verwenden sein. Ich habe es gestern mal probiert und das Ergebnis kann sich – glaube ich – sehen lassen.

Ein Brot auf Vorrat ist ja eine tolle Sache und – wenn man ein paar Regeln beachtet – schnell und einfach gemacht.

Wichtig: Die GlĂ€ser mĂŒssen oben weiter sein als unten, sich also nach unten verjĂŒngen. So lĂ€sst sich das Brot nach dem Backen einfach lösen. Der Herd darf nicht vorgeheizt werden. Andernfalls könnte das Glas beim Backen durch den großen Temperaturunterschied reißen. Am besten stellt man die GlĂ€ser in den kalten Ofen und stellt dann erst die Temperatur beim Einschalten ein. 

Auch zu beachten ist, dass die GlĂ€ser mit dem Teig nicht zu voll gemacht werden. Das Brot geht beim Backen noch auf und man hat dann möglicherweise Probleme die GlĂ€ser zu verschließen. Lieber zu wenig, als zu viel ist die Devise. Man kann aber auch den „Überschuss“ abschneiden und gleich essen. Ist lecker 😉

Die Deckel werden unmittelbar nach dem Backen aufgesetzt. So ist das Brot bis zu 4 Wochen haltbar. Weckt man die GlĂ€ser zusĂ€tzlich ein, lĂ€sst sich die Haltbarkeit fĂŒr mehrere Monate ausdehnen.

Probiert es aus – fĂŒr mich ist das „Brot im Glas“ eine tolle Sache. Man hat Brot auf Vorrat in kleinen Portionen und – was noch viel wichtiger ist – es ist selbstgemacht!

🌶 Petra

P.S.: Rezept folgt in KĂŒrze

OBEN